Erdbeer-Rhabarber-Crumble


 

Für den Crumble: 

50 g kernige Haferflocken

50 g Xucker

80 g Dinkelmehl / 40 g Kokosmehl

80 g Butter 

      

Für das Fruchtige:

250 g Erdbeeren

250 g Rhabarber

 

Für das Cremige:

40 g Xucker

1 EL Speisestärke

1/2 l Milch

2 Eigelb

Vanilleextrakt / Vanilleschote

 

 

 

Die Zubereitung


Das Fruchtige:

  1. Erdbeeren waschen, klein schneiden und pürieren
  2. Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke zerteilen
  3. Beides miteinander vermengen

 

Das Cremige:

  1. Milch, Xucker und Vanilleextrakt miteinander in einem Topf erhitzen
  2. Die Eigelb mit einem Schneebesen hinzufügen
    Wichtig: Das Gemisch sollte hierbei auf etwa 80 Grad erhitzt werden und darf nicht kochen
  3. Solange rühren bis eine cremige Masse entsteht

Das Erdbeer-Püree, der Rhabarber und die Vanillesoße werden in kleinen Gläschen geschichtet.

 

Der Crumble:

Haferflocken, Xucker, Butter und das Mehl werden in einer Schüssel vermengt. 

Der Teig wird am besten mit den Fingern geknetet bis sich die Zutaten miteinander verbunden haben. 

Dann kann der Teig mit den Fingerspitzen zu Teig-Streuseln verarbeitet werden.

Diese ergeben das Topping des Erdbeer-Rhabarber-Crumbles und bilden somit die oberste Schicht im Glas.

 

Die Gläser werden bei 180 Grad Umluft etwa 15 Minuten gebacken.

 

 

Voilá, das war´s!

:)